Händel, Georg Friedrich
Suite à deux Clavecins (HWV 446)

Neue Rekonstruktion von Jan Devlieger

Händel, Georg Friedrich
hineinsehen

Von dieser Suite ist nur die Partie des ersten Cembalos überliefert. Es ist zudem möglich, dass Händel das zweiten Cembalo niemals aufgeschrieben, sondern improvisiert hat. Dies ist einerseits bedauerlich, lässt uns aber andererseits Spielraum für verschiedene Rekonstruktionen und Interpretationen.


Der letzte Satz Chaconne ist sowohl in architektonischer als auch ästhetischer Hinsicht problematisch. Er ist im Verhältnis zu den anderen Sätzen zu kurz; vermutlich ist diese Chaconne unvollendet. In der vorliegenden Ausgabe wurde dieser Satz nicht nur eine zweite Cembalostimme hinzugefügt, sondern auch erweitert, so dass ein wesentlich besseres Gleichgewicht der einzelnen Sätze entsteht.


arr.: Jan Devlieger


Sätze: Allemand, Courante, Sarabande, Chaconne

2 Spielpartiture
edition offenburg HD 2196
ISMN 979-0-700359-73-7

Verfügbarkeit: Auf Lager

12,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Nach ähnlichen Artikeln in Kategorien suchen